Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Petrus f├╝hrt einen Neuank├Âmmling durch den Himmel Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Stichworte und Themen

Armbruster · Angebote f. Gruppen/Gemein- den/PGRs · Beratung · Bestellung · Beten · Bibel TV · Download · DVD · Ehrenamtliche · Emmausweg · Forum Pallotti · Gemeinde · Gemeinden in BeWeGung · Gestaltung/Me-thoden · Glaubenskursmodelle · Gruppen · Hochschule

IPW · Kirchentag · Materialien · Musik (Liederbuch, CD) · Mystagogische Feiern · "Neuer Wein..." · Öffentlich- keitsarbeit · Pallotti/ner · Pastoralkonzept · Powerpoint · Predigten · Schritte zur Umsetzung · Tagesimpuls · Tauferneuerung · Vertrauenskreuz · WeG-Konzept

Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


Gott hatte in meinem Alltag keinen Platz,
bis ich merkte, worauf es ankommt...

Durch mein Elternhaus waren mir Kirche und Gottesdienst eigentlich nie fremd und ich war / bin aktiv in unserer Gemeinde tätig. Aber irgendwie blieb Gott für mich immer in der Kirche zurück - in meinem Leben, in meinem Alltag hatte Er keinen rechten Platz...

In einer besonderen persönlichen Situation aber spürte ich irgendwie, dass Gott mich angerührt hatte: Eines Morgens bekam ich zum wiederholten Male eine persönliche Einladung für den 8-wöchigen Glaubenskurs in Vallendar, für den ich eigentlich keine Zeit hatte.
Dieses Mal jedoch ging mir der Kurs den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf und kurzentschlossen fuhr ich abends hin. Ich kannte viele Bibeltexte, doch hatten sie bisher nie mit mir selbst oder mit meinem Leben zu tun. Hier durfte ich erfahren, wie sehr Gott jeden Einzelnen liebt, wie sehr wir Ihm am Herzen liegen. Ich merkte zum ersten Mal, hier bin (auch) ich ganz persönlich gemeint. Gott schenkt (auch) mir Seine bedingungslose Liebe. Gott liebt mich nicht für das, was ich leiste, was ich kann oder besitze, sondern spricht zu jedem von uns Sein "Ja! Weil Du es bist!"
Diese Zusage hat mich zutiefst berührt.

Ich dachte, das habe ich doch nicht verdient - aber Gottes Liebe braucht und kann man sich nicht verdienen. Sie ist ein großes Geschenk, das ich einfach annehmen darf - ohne Gegenleistung. Ich ahnte, wenn ich mich dieser Liebe öffne, mich für Gott öffne und mich auf Ihn einlasse, dann verändert sich etwas in meinem Leben. Gott ist an meiner Seite! Er geht mit mir und ich kann vertrauensvoll Freude und Dank, aber auch Sorgen und Nöte in Seine Hände legen. In dieser "persönlichen" Beziehung wächst Vertrauen, das mir immer wieder Halt und neue Kraft gibt.
Das lernt man nicht an einem Tag, nein das braucht Zeit, aber ich merke, dass es wächst. Heute bin ich unendlich dankbar für die vielen guten Erfahrungen, die ich seit dem Kurs machen durfte und für die vielen Menschen, die ich auf diesem Weg kennen gelernt habe.

In all den Jahren vorher war mir nicht klar, worauf es ankommt:
Ja, Gott möchte an meinem Leben teilnehmen, darin einen Platz haben - egal, ob der Weg froh und unbeschwert oder schwer zu gehen ist - und diesen Platz möchte ich Ihm geben.

Michaele Zoth, Oetzingen

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt