Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Äußerst wortkarg war der Ehemann Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen

Als Team von „Wege erwachsenen Glaubens“ 
bei der Heilig-Rock-Wallfahrt in Trier

Mit viel Engagement und Liebe wurden von uns im Priester-seminar zwei Räume für Besucher hergerichtet: ein Info-Raum und eine "Schatzkammer". In dieser waren der Emmausweg und die vier Schritte eines Glaubensprozesses in ansprechender Weise aufgezeigt. Viele Besucher erlebten diesen Raum auch wirklich als einen Schatz...
Für uns Mitarbeiter waren die Tage in Trier eine erfüllte Zeit. Einige berichten davon...

„Herr, ich bitte dich, lass mich die rechten Worte finden“, war meine 
Zwiesprache mit Gott. 
Ich hatte mich bereit erklärt, zwei mal zwei Tage als ehrenamtliche Mitarbeiterin der WeG-Gemeinschaft Emmaus in Trier bei den Heilig-Rock-Tagen mitzuarbeiten.
Die Schatzkammer war für mich ein Raum der Ruhe und der Besinnung, ein Raum, in dem der Geist Gottes wirken konnte.
Als ich mit meiner ersten Gruppe den Weg ging, den auch die Emmausjünger gegangen waren, war ich berührt von den Aussagen der Menschen, die sich mir anvertrauten. Eine Gemeinschaft von Glaubenden und Suchenden an meiner Seite. 
Manchmal waren Zurückhaltung oder auch ein vorsichtiges Sich-Einlassen spürbar. Die anschließenden Gespräche waren zeitweise von großer Intensität und von Sehnsucht getragen ‑ und ich muss sagen, dass mich das sehr bewegt hat. 
Es war jedes Mal eine Herausforderung für mich, Jesus Christus den Menschen näher zu bringen.

Zugleich durfte ich auch immer wieder Berührungen mit Ihm bei mir selbst wahrnehmen, "ich bin immer noch auf dem Weg....."

Bettina Kriegel, Andernach

 

glaubenszeugnis010812_01.jpg

Nach 3 Wochenenden Inforaum- und Schatzkammer-Erfahrungen
hielt der letzte Samstag noch eine Überraschung für mich bereit.

Ein männlicher Besucher bat um das Pendant eines ebenfalls männlichen
Mitarbeiters des WeG-Teams.
Er klagte mir seine leidvollen Erfahrungen im kirchlichen Umfeld:
einerseits Priester und andererseits Frauen im kirchlichen Ehrenamt und kaum männliche Mitarbeiter – für ihn schien da kein Platz zu sein. 
Ich konnte ihm konkret nicht recht weiterhelfen, doch allein das
„Ohr eines Mannes“ schien den erlittenen Kirchenfrust langsam abzubauen.
Er machte sich hoffungsvoll auf den Heimweg.

1/2 Stunde später: Ein weiterer Mann bat um eine männliche Ansprechperson ...

Wolfgang Michels, Siershahn

 

glaubenszeugnis010812_02.jpg

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt