Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Gebote gefällig? Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


Ich habe die Nähe Gottes im Beten gespürt. 

Geboren und aufgewachsen bin ich in einer gut katholischen Familie mit sechs Geschwistern. Im Elternhaus lernten wir die „täglichen“ Gebete. Wir feierten die Feste des Kirchenjahres mit allem, was dazugehörte, besuchten die Gottesdienste, oft auch an Werktagen, waren stolz, dass wir schon als Kinder zum Chorgesang gerufen wurden und beteiligten uns an Arbeiten, die besonders zu den Festzeiten anfallen. Kurz, ich bin dankbar für diese Erfahrungen.Sie sind für mich das Fundament, das auch P. Dr. Hubert Lenz aus Vallendar am Anfang eines Glaubenskurses darstellt.

Der Tod unseres Vaters Weihnachten 1944 war für die Familie ein einschneidendes Erlebnis. Bevor sich unser Vater von uns Kindern am Hl. Abend verabschiedete, zeichnete er jedem Kind ein Kreuz auf die Stirn und sagte: „Kinder betet! Ich komme nicht mehr heim“. Es stimmte. Am Neujahrstag mussten wir ihn beerdigen. Der Ortspfarrer musste die Botschaft überbringen. Unsere Mutter haderte laut mit Gott. Der Pfarrer führte uns Kinder in die angrenzende Stube, betete mit uns bis die Mutter dazu kam. Dieses Erlebnis hat uns nicht nur miteinander und mit Gott verbunden, sondern es gab uns Kraft, Mut und Stärke zum vertrauenden Weitergehen. Es ist mir so gegenwärtig, als wäre es gestern gewesen. Und heute können wir noch miteinander beten, auch mit unseren Familien.

Schwere Schicksalsschläge blieben mir/uns nicht erspart. Man fällt nicht weniger schwer, wenn man gläubig ist, aber man weiß, dass man in die Hand Gottes fällt. Das Beten ist mir sehr wichtig und in den bittersten Stunden bete ich und frage immer wieder mit Petrus: „Herr, zu wem sollen wir gehen?“.

Die Nähe Gottes in Freud und Leid spüre ich im vertrauenden Beten und ich  wünsche diese Erfahrung allen, die sich betend an Gott wenden. Glauben Sie mir, es ist gut!

Therese Hörsgen, Ottobrunn

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt