Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Der Ortspfarrer hat guten Kontakt zu den Eltern des kleinen Max... Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Stichworte und Themen

Armbruster · Angebote f. Gruppen/Gemein- den/PGRs · Beratung · Bestellung · Beten · Bibel TV · Download · DVD · Ehrenamtliche · Emmausweg · Forum Pallotti · Gemeinde · Gemeinden in BeWeGung · Gestaltung/Me-thoden · Glaubenskursmodelle · Gruppen · Hochschule

IPW · Kirchentag · Materialien · Musik (Liederbuch, CD) · Mystagogische Feiern · "Neuer Wein..." · Öffentlich- keitsarbeit · Pallotti/ner · Pastoralkonzept · Powerpoint · Predigten · Schritte zur Umsetzung · Tagesimpuls · Tauferneuerung · Vertrauenskreuz · WeG-Konzept

Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


Zufall oder Gottes Fügung?

Ich bin mit dem Glauben aufgewachsen, betete regelmäßig und ging sonn- und feiertags in den Gottesdienst, aber über Gott oder den Glauben wurde sonst eher nicht gesprochen. Als ich an einer Pilgerfahrt nach Lourdes teilnahm, war ich von der Atmosphäre dort sehr berührt und spürte: ich suche und brauche mehr...

Zuhause angekommen, nahm der Alltag schnell wieder seinen Lauf, aber meine Sehnsucht nach einer intensiveren Beziehung zu Gott blieb... .
Kurze Zeit später las ich in unserer Zeitung, dass Pater Lenz im Nachbarort "Wege erwachsenen Glaubens" vorstellt. Ich fand Mitfahrgelegenheit, wurde neugierig und nahm so 2008 erstmalig an einem Glaubenskurs in Vallendar teil. Ein wenig aufgeregt war ich schon, denn so ganz genau wusste ich ja nicht, was dort auf mich zukommen würde. Doch vom ersten Moment an fühlte ich mich wohl und gut aufgehoben. Ich konnte mich gut auf den Kurs einlassen, In den Gruppengesprächen sprachen wir über Gott und unsere Erfahrungen mit Ihm. Es wurden keine Anforderungen an mich gestellt und niemand drängte mich, etwas zu sagen. Es hieß immer: "Wer nichts sagen möchte, braucht es auch nicht." Das war mir sehr wichtig. Es ging nicht um Bibelwissen und theologische Fragen, sondern darum wie es mir (mit Gott) geht. Und mir ging es gut! Das war es, was ich suchte. Ich freute mich immer schon auf das nächste Treffen und habe keines ausfallen lassen.
Seit dem Ende des Glaubenskurses treffen wir Teilnehmer aus der Seelsorgeeinheit uns alle 14 Tage zum Bibelteilen. Hier können wir unserer Sehnsucht nach Gott weiter Raum geben und uns auf unserem Glaubensweg gegenseitig stärken.
In der Fastenzeit 2010 haben wir den Glaubenskurs in unserer Seelsorgeeinheit durchgeführt. Ich war wieder dabei und habe sogar einige Aufgaben übernommen.
Ich spüre wie ich Gott näher gekommen bin und kann jetzt offen über meinen Glauben sprechen.
Heute weiß ich: Das war Gottes Fügung und ich möchte diesen Weg weitergehen, denn er ist für mich wichtig und richtig... .

Irene Jung, Monreal

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt