Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Der Wunschzettel Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


Ich bin doch (auch) wer ….

Eine Weile sind sie nun schon wieder zu Ende - die alljährlichen Emmauswochen. Ich freue mich immer auf diese besondere Zeit im November, auf die innere Einkehr, so kurz vor dem Beginn der Adventszeit und der damit beginnenden Geschäftigkeit.
Da ich keiner festen Gebetsgruppe angehöre tut es gut, wieder ein Stück mit der Gemeinschaft zu gehen, Bekannte nach langer Zeit wieder zu treffen, aber auch neue Teilnehmer kennen zu lernen. Auch in der Reflektion mit mir selbst spüre ich, wo ich mich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt habe, wo es immer noch oder sogar ganz neu hakt, wo ich mir Veränderung wünsche, wo ich bedürftig bin.

Dieses Mal hatten mich die Emmauswochen in ganz besonderer Weise angesprochen. Los ging es mit einem Satz einer Mitarbeiterin, der mich die weiteren 4 Treffen begleitet hatte: “Ich bin doch (auch) wer”. Berührt hatte mich die Offenheit, mit der sie diesen Satz begründete. Man spürte, dass es ihr nicht leicht fiel, ihre Gedanken und Bedenken auszusprechen. Ein provokanter Satz, der aus dem Munde eines engagierten Christen ungewöhnlich ist und gar nicht zu uns passen will.

Ich habe in den folgenden Wochen viel darüber nachgedacht: Mit welcher Geschäftigkeit ich mich selbst in meinen vielfältigen Lebensbereichen abmühe, um mir Geltung zu verschaffen, manchmal bewusst, oft aber unbewusst; wahrgenommen werden will, respektiert sein möchte. Da kann ich ganz schön wütend werden, wenn mir nicht die entsprechende gebührende Anerkennung zuteil wird, nicht so reagiert wird, wie ich mir das vorstelle. Wie gut tut es da zu wissen, dass es den anderen ähnlich geht. Es ist gut, wenn wir uns gegenseitig Impulse geben, schließlich sind wir doch gemeinsam unterwegs auf dem “Emmaus”-Weg.
Es ist gut, dass wir vor Gott auf jeden Fall “wer sind”, nämlich jeder etwas ganz Besonderes.
Ich jedenfalls bin der Mitarbeiterin dankbar für diesen mutigen Satz. Mögen diesem noch viele weitere spannende Sätze von anderen Teilnehmern folgen.

Schön, dass es die WeG-Gemeinschaft in Vallendar gibt. Hier hat mein Glauben Raum, kann sich weiterentwickeln, hier kann ich immer wieder neue, lebendige Kraft schöpfen.
Ich wünsche jedem, der noch auf der Suche ist, solch ein Stück “Vallendar”.

Angelika Friesenhan, Rhens

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt