Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Opfergeld Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


Als ob nichts gewesen wäre?

Als Trierer, der in der Stadt der Heilig-Rock-Wallfahrt lebt, könnte man so denken. Viele sehen das auch so. Drei Wochen nach der Wallfahrt sind die Spuren der Wallfahrt kaum noch wahrzunehmen...

Ich persönlich kann sagen: Es ist etwas gewesen! 

Während der Wallfahrt habe ich mit Brüdern und Schwestern der Gemeinschaft WeG Interessierte eingeladen, ein Stück Glaubensweg mit uns zu gehen. Die Zeit war geprägt von Begegnungen mit Menschen, die sehr persönlich und sehr verschieden ihre eigene Glaubenssituation und die ihrer Heimatgemeinden zur Sprache gebracht haben.
Mich hat dies sehr bestärkt und mir wieder gezeigt: Ich bin nicht allein im Glauben.
Das ist in meinem Alltag nicht so oft zu spüren. 

Es gab viele Gespräche. Sie reichten von individuellen Erlebnissen mit dem Emmausweg in unserer Schatzkammer bis hin zu kollektiv empfundenen Erfahrungen in den Gemeinden der BesucherInnen und sie haben sich bei mir tief eingeschrieben.
Schatzkammer und Informationsraum sind so für mich zu einem besonderen Ganzen geworden - sie bringen den Einzelnen als Person und die Person in der Gemeinde zusammen.

Prägend bleibt für mich die erfahrene gegenseitige Dankbarkeit - von mir als Mitarbeiter für das Vertrauen der BesucherInnen, sich zu öffnen und die der BesucherInnen für das, was wir in der Schatzkammer bereitet hatten und was ihnen die Möglichkeit gab, sich einzulassen.

Nicht zuletzt war da meine Begegnung mit dem Hl. Rock im Dom. Zu meinem Erstaunen ging sie über das reine Betrachten hinaus zu einem gläubigen Schauen. Das ist eine schon fast verlorengegangene Art der Glaubenserfahrung, die ich auf diese außergewöhnliche Art wieder neu entdecken konnte. Dass da viele Menschen um mich herum waren, hatte mich wider Erwarten nicht mehr gestört.

Ich kann für mich sagen: Ich bin dankbar für die Zeit, die ich mir bewusst genommen habe. 
Schön war auch, dass immer MitarbeiterInnen von uns da waren. Die so erfahrene Gemeinschaft habe ich in geistlicher, aber auch in froher und harmonischer "menschlicher" Hinsicht mitnehmen können.

Als ob nichts gewesen wäre? Na und ob!!!

Engelbert Apelt, Trier

Jeden Morgen traf sich das Team zum gemeinsamen Gebet und Gespräch über die anstehenden Aufgaben des Tages
Jeden Morgen traf sich das Team zum gemeinsamen Gebet und Gespräch über die anstehenden Aufgaben des Tages

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt