Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Petrus f├╝hrt einen Neuank├Âmmling durch den Himmel Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Stichworte und Themen

Armbruster · Angebote f. Gruppen/Gemein- den/PGRs · Beratung · Bestellung · Beten · Bibel TV · Download · DVD · Ehrenamtliche · Emmausweg · Forum Pallotti · Gemeinde · Gemeinden in BeWeGung · Gestaltung/Me-thoden · Glaubenskursmodelle · Gruppen · Hochschule

IPW · Kirchentag · Materialien · Musik (Liederbuch, CD) · Mystagogische Feiern · "Neuer Wein..." · Öffentlich- keitsarbeit · Pallotti/ner · Pastoralkonzept · Powerpoint · Predigten · Schritte zur Umsetzung · Tagesimpuls · Tauferneuerung · Vertrauenskreuz · WeG-Konzept

Administration · Impressum/Datenschutz

Glaubenszeugnisse und Erfahrungen

Elfi Jansen
Elfi Jansen

Firmgottesdienst - Kraftspendung für alle

Am 8. September beim Sonntagsfrühstück mit meinem Mann - nach einer schönen, langen Geburtstagsfeier einer Freundin am Vorabend - beschloss ich kurzfristig, gegen 11Uhr den Firmgottesdienst in der Theologischen Hochschule in Vallendar zu besuchen.
Ganz unerwartet traf eine meiner Töchter genau in diesem Moment zu Hause ein- sie kam aus Düsseldorf , wo sie an einer Arbeit schreibt und auch spontan beschlossen hatte, an diesem Vormittag nach Hause zu kommen . Nach kurzer Überlegung entschied sie sich, mich zu dem Gottesdienst zu begleiten und sozusagen noch "mit dem Brötchen im Mund" fuhr sie mit.
An dieser Stelle will ich noch erwähnen, dass wir seit Anfang diesen Jahres viele Anstrengungen und Herausforderungen in der Familie haben - die uns in den vergangenen Wochen und Monaten auch an Grenzen führten, Kräfte raubten und zeitweise zu einer tiefen Erschöpfung, Orientierungs- und Freudlosigkeit führten.
In dieser Verfassung kamen wir zum Gottesdienst und durften dort sechs kraftvolle, entschiedene Firmlinge erleben, die sich in einer Intensität auf diesen Tag und ihr JA zu Gott vorbereitet hatten, dass es den ganzen Raum erfüllte und für uns deutlich spürbar war. Wir erlebten dort nicht nur ein Lippenbekenntnis der 6 jungen Christen, sondern wurden Zeugen ihrer gelebten Gotteszugewandtheit.
Dieser sehr intensive Gottesdienst, der soviel DICHTE und GOTTESNÄHE spüren ließ, bewegte und überwältigte uns. Das Bibelwort: "wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen" wurde hier für uns ganz konkret erfahrbar.
Lesung, Evangelium und die Worte der Predigt waren so ergreifend - dies spiegelte die Stille und Konzentriertheit der Firmlinge - aber auch aller Mitfeiernden.
Uns schenkten diese Worte Zuspruch, Vertrauen und weckten wieder unseren Glauben an die Liebe und Fürsorge Gottes. Es wurde wieder deutlich, dass auch wir von Gott ins Leben gerufen sind und bejaht. Auch mit all unseren Dunkelheiten und Unfähigkeiten steht er uns zur Seite und geht mit uns. Seine Zusage gilt auch für uns- er lässt uns nicht allein, er will uns nah sein und uns helfen und wir dürfen uns ihm öffnen, soweit es für uns möglich ist.
Beim anschließenden Firmritus wurden wir alle miteingebunden und durften uns von den Firmlingen mit dem geweihten Wasser segnen lassen. Für meine Tochter und mich war es eine regelrechte Kraftspendung, ein Geschenk, das uns unmittelbar am Sakrament der Firmung teilhaben ließ. Unser Herz und unsere Seele wurden tief berührt von dieser Erfahrung und herausgerissen aus dem unguten Umkreisen unserer Nöte. Stattdessen wuchs in uns die Zuversicht: ER ist da und ER meint uns.
Dankbar und mit befreiterem Herzen sind wir nach Hause gefahren.
Unsere Sorgen und Nöte sind nicht wie von Zauberhand verschwunden, aber in unserer Sichtweise und Haltung hat sich etwas verändert : vertrauensvoller und zuversichtlicher können wir in diese neue Woche gehen mit der Gewissheit , dass Gott stärker ist als all unsere Ängste und Unsicherheiten.
Noch lange und intensiv habe ich mich mit meiner Tochter über diese Erfahrung ausgetauscht und deshalb auch in diesem Bericht die Wir-Form gewählt. Obwohl meine Tochter schon vor vielen Jahren gefirmt wurde, hat sie nach diesem Gottesdienst gesagt : Der heutige Tag war für mich auch Firmung.
Ein Sonntag - frei von jeder Planung- frei für eine ganz besondere Gotteserfahrung.

Elfi Jansen, Hillscheid

Linkweitere Glaubenszeugnisse und Erfahrungen


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt