Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

Petrus hält seinen Mittagsschlaf, als es an der Himmelstür klopft. Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Stichworte und Themen

Armbruster · Angebote f. Gruppen/Gemein- den/PGRs · Beratung · Bestellung · Beten · Bibel TV · Download · DVD · Ehrenamtliche · Emmausweg · Forum Pallotti · Gemeinde · Gemeinden in BeWeGung · Gestaltung/Me-thoden · Glaubenskursmodelle · Gruppen · Hochschule

IPW · Kirchentag · Materialien · Musik (Liederbuch, CD) · Mystagogische Feiern · "Neuer Wein..." · Öffentlich- keitsarbeit · Pallotti/ner · Pastoralkonzept · Powerpoint · Predigten · Schritte zur Umsetzung · Tagesimpuls · Tauferneuerung · Vertrauenskreuz · WeG-Konzept

Administration · Impressum/Datenschutz

Schritt 
Vorbereitung und Durchführung des Kurses



Das WeG-Team lädt andere ein, am eigenen (Glaubens-)Weg teilzunehmen und bietet ein erstes öffentliches WeG-Seminar an
(z. B. den Glaubensweg „Unterwegs nach Emmaus" oder den Glaubenskurs „Das Feuer neu entfachen")

a. Zur Gestaltung und Dynamik der Vallendarer Kurse

„Unterwegs nach Emmaus" wie „Das Feuer neu entfachen" wollen tiefer in die Beziehung zu Gott hineinführen und sind auch in ihrer Dynamik und Ausgestaltung von Beziehung und Miteinander geprägt. So sollten beide „Glaubenswege" - soweit dies möglich ist - nicht von einer einzelnen Person, sondern von einem Mitarbeiterteam durchgeführt werden. Die verschiedenen Aufgabenfelder bieten den Teammitgliedern vielfältige Möglichkeiten, ihre unterschiedlichen Gaben einzubringen - z. B. in der Gruppenbegleitung, durch Vortrag, Musik, Raumgestaltung, Organisation ...
Ein zentraler Grundgedanke der Kurse ist, dass sich das Mitarbeiterteam selbst als eine Weggemeinschaft versteht, welche andere - also die Kursteilnehmer - einlädt, an ihrem Glaubensweg teilzuhaben. Deshalb sollte sich das Team nicht nur als „Arbeitsgruppe", sondern als gelebte „Kirche" verstehen - als Weggemeinschaft zu und mit Jesus Christus.
Dementsprechend sollten auch die Teamtreffen mit einer gemeinsamen Gebetszeit beginnen. Die Kursteilnehmer ihrerseits sollen nicht nur in den Gebetszeiten der einzelnen Treffen, sondern auch in den verschiedenen Gottesdienstformen, im gelebten Miteinander von Team und Teilnehmern, v. Priestern und Gläubigen, im Füreinander-da-Sein und nicht zuletzt beim festlichen Abschluss-Essen etwas von „Kirche" erfahren und (er)leben.
Aus dem Anliegen, Gott wirklich als Gott erfahrbar werden zu lassen und Ihm auch immer mehr den ersten Platz einzuräumen, werden in allen Kursunterlagen die auf Gott verweisenden Pronomina stets „groß" geschrieben.

b. Unterwegs nach Emmaus

Leicht umsetzbar, eignet sich der Glaubensweg „Unterwegs nach Emmaus" gut zum Einstieg in das weite Feld der Erwachsenenkatechese - mit der Möglichkeit, die Gottesdienstgemeinde „mit auf den Weg" zu nehmen.
Zum Glaubensweg gibt es gedruckte „Begleitunterlagen" (116 S., A 4 - Bestellung: J). Die Predigtvorlagen und die Vorschläge für die Gestaltung der Treffen finden sich (für die Bearbeitung am PC) auch im Werkbuch F.

Konkrete Hinweise zur Vorbereitung: ......

c. Das Feuer neu entfachen

In seiner ursprünglichen Fassung war das Werkbuch ausschließlich für die Vorbereitung und Durchführung des Vallendarer Glaubenskurses verfasst worden. Wir betrachten den Kurs nach wie vor als Herzstück und vornehmliches Ziel unserer Angebote. - Alles Weitere zum Kurs S. 13-17.
Alle diese Unterlagen und Gestaltungsvorschläge sind sehr detailliert und beruhen auf jahrelanger Erfahrung. Wir selbst haben im Laufe der Jahre immer wieder einzelne Elemente abgeändert, ergänzt oder auch weggelassen und möchten ermutigen, die hier dargestellten Ablaufpläne als Gestaltungsvorschläge zu sehen, die man so übernehmen, die man aber selbstverständlich auch abändern kann. Insofern ist die vorliegende Arbeitshilfe wirklich als „Werkbuch" zu verwenden, das für eigene Ideen, Konzepte und Weiterentwicklungen offen ist.
Doch bevor Sie Ihr eigenes Kursmodell entwickeln, schlagen wir Ihnen vor, zunächst einmal mit dem hier vorgelegten Konzept Erfahrungen zu sammeln und sich gerade auch auf die verschiedenen liturgischen Feiern (wie persönliche Segnung, Bußfeier, Taufgedächtnis usw.) einzulassen.


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt